Ablauf

Die Circusfreizeiten finden in den bayerischen Schulferien (Oster-, Pfingst-, Sommer- und ab und zu auch den Herbstferien) statt. Mitmachen können Kinder ab neun Jahren. Ca. 45 Kinder und Jugendliche nehmen an einem Camp teil. Sie wählen aus dem vielfältigen Angebot wie z.B. Jonglage, Drahtseil, Trapez, Trampolin, Clownerie usw. zwei Bereiche für sich aus, in denen sie täglich trainieren. Am Ende der Ferienwoche wird der Öffentlichkeit ein einzigartiges Circusprogramm dargebCircus_Blamage_Postkarteoten.

Eine Woche Circusluft schnuppern im Circus Blamage heißt: eine Woche raus aus dem Alltag, rein ins Circusleben und mitverantwortlich sein, für das was am Ende dabei raus kommt. Ein Camp geht meist von Samstag bis Samstag oder Sonntag bis Sonntag.

Das Circuszelt und das Restaurationszelt bilden den Mittelpunkt des Campalltags. Wer viel trainiert muss auch gut essen, so versorgt das Küchenteam eine Woche lang alle hungrigen Münder. Gemeinsames Essen im Restaurationszelt, Drahtseillaufen und Jonglieren lernen und einen sauberen Duschwagen nutzen, heißt mit anzupacken und aufeinander zu achten.

Das Erlern- und Erlebte sacken zu lassen, geht meist am besten bei einer ordentlichen Mütze voll Schlaf. Die gibt´s im Kinderzelt, indem man mit dem besten Freund oder der besten Freundin übernachtet.

Keiner muss sich verstecken, jeder kann sein wie er ist, wenn er die anderen nimmt wie sie sind!

(nach Ziegler)

DSC_0781a (155)


 CampsLeitungAnmeldung/Preise Zu den Vorstellungen